Übersicht für Pflegeberufe

Übersicht für Pflegeberufe  

Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Pflegeberufe, denen zunächst gemeinsam ist, dass es um die Pflege und Unterstützung von Menschen geht. Je nach Schwerpunkt des Pflegeberufes handelt es sich dabei dann um Kinder, Erwachsene, Senioren, Kranke oder Behinderte. 

Zudem gibt es Pflegeberufe, bei denen die Unterstützung beim Heilungsprozess und die Wiederherstellung oder Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes im Vordergrund steht, während es bei anderen Pflegeberufen vor allem um Hilfe bei der Bewältigung alltäglicher Dinge und die Gestaltung der Freizeit geht.

Hier die wichtigsten Pflegeberufe in der Übersicht:

        Altenpfleger/innen kümmern sich um ältere Menschen. 

Zu ihren Aufgaben gehört die Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags, inklusive Beratung, Betreuung und Pflege. Sie sind pflegerisch-medizinisch tätig, erarbeiten jedoch auch Ideen und Konzepte für eine sinnvolle Beschäftigung und Gestaltung der Freizeit. Altenpfleger/innen arbeiten vor allem in geriatrischen Abteilugen von Krankenhäusern, in Rehabilitationskliniken, in Alten- und Pflegeheimen oder bei ambulanten Pflegediensten. 

        Gesundheits- und Krankenpfleger/innen arbeiten in erster Linie mit kranken Menschen zusammen.

Sie betreuen und versorgen sie, führen die Maßnahmen durch, die Ärzte veranlasst haben, unterstützen Ärzte bei Untersuchungen und Behandlungen und sind für die Dokumentation der Patientendaten zuständig.

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen arbeiten in Krankenhäusern und in Facharztpraxen, daneben finden sie auch in Alten- und Pflegeheimen, in betreuten Wohnheimen oder in der ambulanten Krankenpflege Beschäftigungsmöglichkeiten.

       

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen übernehmen ähnliche Aufgaben wie Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, allerdings betreuen und versorgen sie Säuglinge, Kinder und Jugendliche. 

Arbeitplätze finden sie auf den Säuglings- und Kinderstationen von Krankenhäusern, in Kinderkliniken, in Praxen von Kinderärzten, in Kinderheimen oder in der ambulanten Pflege.

       

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer unterstützen Pflegefachkräfte bei ihrer Arbeit. Sie führen gemeinsam mit ihnen Therapiemaßnahmen durch und kümmern sich um die Sauberkeit und die Hygiene auf der Station. Beschäftigungsmöglichkeiten finden sie in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie in Wohnheimen.

       

Physiotherapeuten unterstützen Menschen, deren Bewegungsapparat aufgrund einer Verletzung, einer Erkrankung, einer Behinderung oder des Alters beeinträchtigt ist. 

Sie führen Maßnahmen durch, die die Bewegungsmöglichkeiten wiederherstellen oder erhalten und sind auch vorbeugend tätig. Physiotherapeuten arbeiten in Praxen, in Krankenhäusern, in Rehabilitationseinrichtungen, in Altenheimen und in Einrichtungen, die behinderte Menschen bei der Pflege und Eingliederung unterstützen.

       

Ergotherapeuten betreuen und fördern Menschen, die alltägliche Handlungen nicht oder nur eingeschränkt durchführen können. Sie erarbeiten Maßnahmen, durch die die motorischen, kognitiven, psychischen und sozialen Fähigkeiten trainiert, erhalten, weiterentwickelt oder wiederhergestellt werden. Ergotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken, in Praxen, Altenheimen, in Wohnheimen und bei ambulanten Diensten.

       

Heilerziehungspfleger/innen übernehmen die pädagogische und pflegerische Betreuung von körperlich, geistig oder seelisch behinderten Menschen. Sie versorgen die Patienten und unterstützen sie bei der Bewältigung der alltäglichen Anforderungen. Heilerziehungspfleger/innen arbeiten in Wohn- und Pflegeheimen, in Rehabilitationskliniken, in Einrichtungen zur Eingliederung und bei ambulanten sozialen Diensten. 

Mehr Tipps, Anleitungen und Informationen zur Pflege & Hilfe:

Thema: Übersicht für Pflegeberufe  

Teilen:

Kommentar verfassen