Sparen im Haushalt

Die besten Tipps zum Sparen im Haushalt 

Die Medien berichten zwar immer wieder, die Preise für beispielsweise Lebensmittel wären deutlich gesunken. Die kontinuierlich steigenden Preise für Strom und Gas oder die Schwankungen bei den Benzinkosten reißen aber dennoch regelmäßig größere Löcher in die Haushaltskasse.

Hinzu kommt, dass die Preise für Dinge des täglichen Bedarfs oder auch die Kosten für Textilien, Restaurantbesuche oder das Kino zwar in den letzten Jahren nur unwesentlich gestiegen sind, unterm Strich aber alles wesentlich teurer scheint als zu DM-Zeiten.

Es zeichnet sich die Tendenz ab, dass immer mehr Menschen zumindest das Gefühl haben, mit ihrem monatlich verfügbaren Geld kaum noch über die Runden zu kommen. Allerdings gibt es durchaus einige recht einfache Möglichkeiten, die Haushaltskasse zu entlasten oder zumindest zu schonen.

Hier die besten Tipps zum Sparen im Haushalt:

        Den größten Kostenfaktor stellt der Haushalt selbst dar. 

Stromkosten können einfach schon dadurch eingespart werden, dass Fernseher oder Musikanlage nicht im Standby-Betrieb laufen, sondern über eine schaltbare Steckerleiste ausgeschaltet werden. Ähnliches gilt für die Kaffeemaschine. Statt die Warmhalteplatte zu nutzen, ist es sinnvoller, den Kaffee in eine Thermoskanne umzuschütten und die Kaffeemaschine auszuschalten. 

       

Haushaltsgeräte sind unverzichtbar. Wird der Kühlschrank aber nur auf 7 Grad eingestellt, reicht dies völlig aus, um die Lebensmittel frisch zu halten und die Energiekosten sinken. 

       

Heizkosten lassen sich dadurch reduzieren, dass die Umwälzpumpe richtig eingestellt wird. Zudem sinken die Energiekosten um etwa sechs Prozent jährlich, wenn die Heizung um ein Grad reduziert wird.

       

Mischbatterien am Waschbecken sollten generell nicht dauerhaft auf Mittelstellung stehen, denn wenn kaltes Wasser benötigt wird, werden unnötige Kosten erzeugt. Außerdem muss das kalte Wasser, das aus der Leitung kommt bis das Wasser warm wird, nicht ungenutzt in den Abfluss fließen, sondern kann etwa in einer Gießkanne aufgefangen und zum Blumengießen verwendet werden.

       

Sinnvoll kann ein Haushalts-Check sein, den die Verbraucherzentralen anbieten. Dieser verursacht zwar zunächst Kosten, aber dafür spüren die Experten Energiefresser auf und geben Spar-Tipps, so dass die Investition letztlich bares Geld wert ist.

       

Beim Einkaufen kann viel Geld gespart werden, wenn ein wöchentlicher Großeinkauf erfolgt, denn bei vielen kleinen Einkäufen verliert man schnell die Übersicht und zudem landen dann meist Dinge im Einkaufswagen, die zwar verlockend sind, aber eigentlich nicht benötigt werden. Außerdem macht es durchaus Sinn, den Einkauf vorher zu planen und die Werbeprospekte und die darin enthaltenen Angebote zu vergleichen.

       

Großpackungen sind nicht immer die billigere Alternative. Oft greifen Kunden zu der nur vermeintlich billigeren Alternative, bezahlen aber letztlich mehr. Wichtig ist daher, auf die Angaben auf den Preisschildern zu achten, wie teuer ein Kilo dieser Ware ist und erst dann zu entscheiden, welche Packungsgröße es werden soll.

       

Im Laufe der Zeit sammeln sich viele Versicherungen an, die so eigentlich nicht notwendig sind. Daher lohnt es sich, zu überprüfen, welche Risiken doppelt abgesichert sind und auch regelmäßig die Angebote auf dem Versicherungsmarkt zu vergleichen. Gleiches gilt auch für die Telefon-, Internet- und Handyverträge. Für Neukunden gibt es sehr oft interessante Tarifoptionen und durch Flatrates, die auf den eigenen Bedarf abgestimmt sind, lassen sich viele Euros einsparen.

       

Viele Banken bieten kostenlose Girokonten an. Häufig sind diese aber an bestimmte Mindesteingänge gebunden oder werden nur bis zu einem bestimmten Alter tatsächlich kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auch hier lohnt sich ein Check.

       

Ein Haushaltsbuch zu führen ist zwar aufwändig, aber eine sehr sinnvolle Maßnahme, um zu überprüfen, wohin das monatliche Geld fließt. Sind die größten Kostenfaktoren bekannt, wird es deutlich leichter, gezielt dagegen anzusteuern.

Mehr Tipps, Anleitungen und Informationen zur Pflege & Hilfe:

Thema: Die besten Tipps zum Sparen im Haushalt 

Teilen:

Kommentar verfassen