Häusliche Krankenpflege

Häusliche Krankenpflege

Ambulante und Mobile Krankenpfleger/innen

Mit der häuslichen Krankenpflege kann sowohl ein ambulanter beziehungsweise mobiler Krankenpflege Dienst, genau so aber auch pflegende Angehörige des Betroffenen Patienten gemeint sein.

In jedem Fall bedeutet es aber, dass die Patienten zu Hause aufgesucht werden und dort vor Ort auch entsprechend versorgt werden müssen. Die häusliche Krankenpflege kommt also zum Patienten nach Hause und verrichtet dort neben den pflegerischen Tätigkeiten wie Kochen und hauswirtschaftliche Tätigkeiten auch Aufgaben, wie zum Beispiel Verbände wechseln und/oder Medikamente vorbereiten und verordnen.

Mobile und Ambulante Krankenpflege

Diese Aufgaben werden ja nach Qualifikation der jeweiligen Pflegekraft ausgeführt. Das heißt, dass eine häusliche Krankenpflege in Form eines Angehörigen kaum ausreicht um alle Aufgaben zu erledigen.

Deshalb wird in diesem Fall, je nach Pflegestufe noch ein professioneller Pflegedienst als Unterstützung dazu zitiert. Dies geschieht unterstützend dann meist ein- bis zweimal in der Woche.

Von der häuslichen Krankenpflege werden oft mehrere Menschen nacheinander an einem Tag betreut und versorgt, wobei die Dauer und die Häufigkeit der Besuche jeweils von der Pflegebedürftigkeit des jeweiligen Patienten abhängig ist.

Mehr Tipps, Anleitungen und Informationen zur Pflege & Hilfe:

Teilen:

Kommentar verfassen