Mobile Krankenpflege

Mobile Krankenpflege

Ambulante Pflege

Mobile Krankenpflege bedeutet in erster Linie: ambulante Krankenpflege. Damit ist vor allem die Versorgung mittels der häuslichen Krankenpflege gemeint.

Mobile Krankenpflege Dienste betreuen ihre Patienten meist zu Hause, sprich kommen zum Patienten und verrichten dort neben den pflegerischen Tätigkeiten auch Aufgaben, wie zum Beispiel Verbände wechseln und/oder Medikamente vorbereiten und verordnen.

Kümmern sich aber auch um den Haushalt des Patienten und verrichten Soziale Dienste wie zum Beispiel Beratung und seelische Betreuung der Angehörigen der Pflegebedürftigen.

Ambulante Krankenpflege und Pflege

Aber nicht nur alte Menschen sind pflegebedürftig und auf eine mobile Krankenpflege angewiesen. Sondern genauso chronisch oder Langzeit Kranke und natürlich auch Kinder.

Da hilft die Mobile Krankenpflege zum Beispiel auch beim spritzen von Insulin, sofern das betroffene Kind und dessen Eltern von allein nicht dazu in der Lage sind. Diese Aufgaben werden aber je nach Qualifikation der jeweiligen Pflegekraft ausgeführt.

Meist werden mehrere Menschen nacheinander an einem Tag von der mobilen Krankenpflege betreut und versorgt, wobei Dauer und die Häufigkeit der Besuche je nach Pflegebedürftigkeit des jeweiligen Patienten variiert.

Mehr Tipps, Anleitungen und Informationen zur Pflege & Hilfe:

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Heiner Trautmann, 53 Jahre, Pflegedienstleitung, Anita Bokel, 46 Jahre, Stationsleiterin, Peter Machinski, 41 Jahre, Inhaber Agentur für Altenpflege und Haushaltshilfen, sowie Mike Bocholt, 39 Jahre, Qualitätsmangament und Christian Gülcan als Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes, Ratgeber und Tipps zum Thema Pflege, Betreuung, Gesundheit und medizinische Versorgung.
Redaktion
Twitter

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen