Arbeitszeugnisse für Haushaltshilfen

Arbeitszeugnis Haushaltshilfe

Leider gibt es in Deutschland viele Vermittlungsagenturen für Haushaltshilfen, die der ernsthaft glauben, dass die Arbeit als Haushaltshilfe oder Putzfrau im Prinzip doch eigentlich jeder x-beliebige erledigen kann. Doch so eine private Haushaltshilfe ist nicht zu unterschätzen!

Auf das „wie“ kommt es eben an. Doch wie erkennt man als privater Arbeitgeber, der eine Haushaltshilfe einstellen möchte, ob die Haushaltshilfe auch qualifiziert genug ist für den Job?

Haushaltshilfen Arbeitszeugnis 

Am besten natürlich über ein Arbeitszeugnis eines früheren Arbeitgebers. Dabei sollte man aber gut darauf achten, dass das Arbeitszeugnis nicht von der Bewerberin selbst geschrieben wurde, sondern wirklich von jemandem, die die Arbeit der Hauhaltshilfe auch beurteilen kann.

Dies lässt sich am einfachsten nach prüfen, wenn man sich die Telefonnummer des Autors von dem Arbeitszeugnis geben lässt und sich bei diesem erkundigt.

Schwierig ist es natürlich, wenn die Bewerberin vorher noch nirgends in diesem Bereich gearbeitet hat. In diesem Fall sollte man einen Probe Termin vereinbaren, um sich von der Arbeit zu überzeugen.

Die Haushaltshilfe sollte auf jeden Fall über Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, die zur hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung von privat Haushalten gehören. Nicht jeder ist für so einen Job gut geeignet. Zuverlässigkeit und Vertrauen sind unumgänglich.

Mehr Tipps, Anleitungen und Informationen zur Pflege & Hilfe:

Kommentar verfassen