Mehr Lebensqualität und weniger Schmerzen: Neueste Fortschritte in der Palliativpflege

Anzeige

Mehr Lebensqualität und weniger Schmerzen: Neueste Fortschritte in der Palliativpflege

Der Masterstudiengang in Palliative Pflege von TECH vermittelt die umfassendsten und spezialisiertesten Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Gesundheitswesens. Die Fortschritte in der Palliativpflege sind stetig und die Verbesserung der Lebensqualität von unheilbar kranken Patienten und ihren Familien ist zu einer Priorität in diesem Bereich der Krankenpflege geworden. Aus diesem Grund sind Studenten mit dem Abschluss des Privater Masterstudiengang in Palliative Pflege von TECH, der größten digitalen Universität der Welt, unverzichtbar, da sie über die notwendigen Fähigkeiten verfügen, um ihre Arbeit in diesem Bereich mit maximaler Effizienz auszuführen.

Mehr Lebensqualität und weniger Schmerzen Neueste Fortschritte in der Palliativpflege

Die Palliativpflege steht bei vielen Fortschritten an vorderster Front. Dies ist vor allem auf das wachsende Verständnis dafür zurückzuführen, wie wichtig die Behandlung von Schmerzen und anderen Symptomen sowie die emotionale und psychologische Unterstützung von Patienten und Angehörigen ist.

Darüber hinaus sind die Fachleute in diesem Sektor führend in der Entwicklung neuer Praktiken und Techniken zur Verbesserung des täglichen Lebens der Patienten, wie z. B. der Ergotherapie, Musiktherapie und Kunsttherapie.

Diese Situation hat TECH dazu veranlasst, einen Masterstudiengang in Palliative Pflege zu schaffen.

Dieser Studiengang, der zu 100% online durchgeführt wird, zielt darauf ab, den Studenten fortgeschrittene Fähigkeiten und Kenntnisse in Bereichen wie häufige Symptome, Schmerzen, die Familie des Patienten, psychosoziale Aspekte und auch rechtliche Rahmenbedingungen oder ethische Aspekte am Lebensende zu vermitteln.

Neueste Techniken in der Palliativpflege

Für medizinische Fachkräfte, die Menschen mit einer unheilbaren Krankheit betreuen, ist es wichtig, über die nötigen Mittel zu verfügen, um das psychische und physische Leiden dieser Patienten sowie das ihrer Familienangehörigen zu lindern.

Infolgedessen wurden viele Studien durchgeführt, die zu wichtigen Entdeckungen und Verbesserungen bei der Behandlung dieser Patienten in ihren letzten Lebenstagen geführt haben.

Techniken und Fortschritte in der pharmakologischen Behandlung haben zu einer deutlichen Verbesserung des Wohlbefindens und der Lebensqualität von Menschen geführt, die mit Palliativmedizin behandelt werden.

Eine weitere wichtige Entwicklung ist das wachsende Bewusstsein für die Notwendigkeit einer interdisziplinären und kollaborativen Versorgung.

Zu den Palliativpflegeteams gehören heute Ärzte, Krankenschwestern, Sozialarbeiter und Psychologen oder Psychiater, die zusammenarbeiten, um einen umfassenden und individuellen Ansatz für die Betreuung von Patienten und Familien zu bieten. Darüber hinaus helfen Techniken wie Musiktherapie oder Ergotherapie diesen Menschen, ein erfüllteres und sinnvolleres Leben zu führen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  8 Fragen zum Hausnotruf

Masterstudiengang in Palliative Pflege von TECH

Diese Gesundheitsversorgung muss mit einer globalen und integrierten Sicht auf alle Prozesse und mit einer detaillierten Kenntnis des rechtlichen Rahmens angegangen werden.

Aus diesem Grund und angesichts der Komplexität der Palliativmedizin besteht ein Bedarf an modernem Gesundheitspersonal mit den besten Kompetenzen in diesem Bereich.

Und deshalb hat TECH, laut Forbes die beste Online-Universität der Welt, versucht, diesen Bedarf mit der Einrichtung eines 100%igen Online-Masterstudiengangs in Palliative Pflege zu decken.

Dieser Studiengang zielt darauf ab, die Fähigkeiten der Studenten in den Bereichen Antibiotikatherapie, Antibiotikaresistenz, Thanatologische Begleitung, Palliative Sedierung, Psychiatrische Symptome oder Opioid-Mythen zu verbessern.

Auf diese Weise wird der Student voll und ganz darauf vorbereitet sein, jede Art von Schwierigkeit oder Situation, mit der er konfrontiert ist, mit höchster Qualität zu bewältigen.

Um diese Ziele zu erreichen, verfügt TECH, die laut der Plattform Trustpilot von ihren Studenten am besten bewertete Universität der Welt, über die hervorragendsten Fachleute des Sektors und hat ein ausgezeichnetes Expertenteam für Palliative Pflege zusammengestellt.

Diese Spezialisten haben mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen zum aktuellen Panorama der Palliativmedizin beigetragen.

TECH, laut Forbes die beste Online-Universität der Welt

TECH ist die größte digitale Universität der Welt und laut der Plattform Trustpilot die von ihren Studenten am besten bewertete Universität der Welt.

Sie ist auch die offizielle Universität der NBA, Google Premium-Partner 2023 und ihre herausragende Rolle auf der internationalen Bühne hat dazu geführt, dass sie laut Forbes als die beste Online-Universität der Welt anerkannt wurde.

Außerdem hat sie die Auszeichnung, laut Financial Times zu den 200 am schnellsten wachsenden Unternehmen der Welt der letzten Jahre zu gehören.

In ihrem umfangreichen Katalog bietet die TECH Technologische Universität mehr als 10.000 Online-Programme in Bereichen wie Medizin, Design, Bildung, Informatik oder Krankenpflege und vielen anderen Bereichen an.

Der Lehrkörper besteht aus 5.000 Experten, die das akademische Personal ausmachen und die eine multidisziplinäre Vision in jedes der Programme einbringen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2015 sind ihre Innovationen im Bildungsbereich mehr als 500.000 Studenten zugutegekommen. Darüber hinaus liegt die Beschäftigungsfähigkeit der TECH-Absolventen nach Angaben des Beratungsunternehmens KPMG bei 99%, da die Studenten in weniger als einem Jahr nach Abschluss des Studiums eine ihrem Qualifikationsniveau entsprechende Stelle finden.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Ausführlicher Ratgeber zum Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz, 6. Teil

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Mehr Lebensqualität und weniger Schmerzen: Neueste Fortschritte in der Palliativpflege

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Heiner Trautmann, - Pflegedienstleitung, Anita Bokel, - Stationsleiterin, Peter Machinski, Inhaber Agentur für Altenpflege und Haushaltshilfen, Mike Bocholt, Pflege-Qualitätsmangament und Christian Gülcan Inhaber & Gründer Haushaltshilfen-Agentur Senioren-Familienservice und Betreiber dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Ratgeber und Tipps zum Thema Pflege, Betreuung, Gesundheitsthemen, Haushaltshilfen und Versorgung. Unsere Inhalte sind in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Diagnosen, Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte/Ärztinnen.

Kommentar verfassen