Ausbildungsplatz Krankenpflege

 

Ausbildungsplatz Krankenpflege

Ausbildung Krankenpfleger – Krankenpflegerin

Um einen Ausbildungsplatz in der Krankenpflege zu bekommen, sollte man mindestens einen guten Realschulabschluss vorweisen können und nicht älter als 27 Jahre sein. Bewerben sollte man sich aber nicht nur auf ausdrücklich ausgeschriebene Anzeigen für einen freien Ausbildungsplatz, sondern unbedingt bei jeder nur erdenklichen Einrichtung, die mit Krankenpflege zu tun hat.

Die erhöht die Chancen und mit Glück kann man sich am Ende der Bewerbungsphase den besten Ausbildungsplatz aussuchen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Während der Ausbildung arbeitet man in Kliniken aller Art, Arztpraxen, Sanatorien, Altenpflegeheimen, Rehabilitationszentren, in ambulanten Pflegeeinrichtungen oder in der Privatpflege. Im Prinzip ein rundum interessanter Beruf.

 

Ausbildung Krankenpfleger und Krankenpflegerin

Eine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz in der Krankenpflege sollte auf jeden Fall gut durchblicken lassen, dass man ein sehr Kontakt freudiger Mensch ist, großen Wert auf den engen Kontakt zu den Patienten legt und der Beruf einen mit all seiner Vielseitigkeit sehr reizt.

Und natürlich, dass einem das Wohlbefinden der Pflegebedürftigen Menschen besonders am Herzen liegt.

Bessere Chancen erzielt man oft auch, wenn man vorher einige Praktika im Bereich Krankenpflege absolviert hat, mit dessen Zeugnissen oder Beurteilungen man dann ordentlich in seiner Bewerbung auftrumpfen kann.

Anzeige

Mehr Tipps, Anleitungen und Informationen zur Pflege & Hilfe:

Twitter

Redaktion

Heiner Trautmann, 53 Jahre, Pflegedienstleitung, Anita Bokel, 46 Jahre, Stationsleiterin, Peter Machinski, 41 Jahre, Inhaber Agentur für Altenpflege und Haushaltshilfen, sowie Mike Bocholt, 39 Jahre, Qualitätsmangament und Christian Gülcan als Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes, Ratgeber und Tipps zum Thema Pflege, Betreuung, Gesundheit und medizinische Versorgung.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen